Juliane Tief - Gitarre

Juliane Tief - Gitarre

in Riesa/Elbe geboren, kam in Dresden, später dann in Münster an die Hochschule für Musik zum Gitarrenstudium, das sie in der Klasse von Prof. Reinbert Evers absolvierte und 1994 abschloss. Ihre Ausbildung erweiterte sie auf Meisterkursen u.a. bei Oskar Ghiglia, Jürgen Rost, Hubert Käppel und Nikita Koshkin. Juliane Tief konzertiert regelmäßig in den Kammermusikbesetzungen Gesang-Gitarre und Flöte-Gitarre, aber auch in größeren Ensembles und mit Schauspielern und Kabarettisten, so zum Beispiel 2000/01 mit Hanns Dieter Hüsch. Sie folgte mehreren Einladungen zu internationalen Gitarrenfestivals, u.a. Donezk/Ukraine, Sofia/Bulgarien und 2003 dem 28. Cantiere internationale d’arte di Montepulciano/Italien. 1995 spielte sie mit Reinbert Evers bei „ambitus“ Hamburg eine CD mit Werken von J.S. Bach ein. Ebenso wirkte sie 2002/03 bei den CD-Produktionen von Burkhardt Sölls Liederspiel „Peters Garten“ und dem Liederzyklus „Venus und Adonis“ mit, die bei „Bloomline“ in den Niederlanden erschienen sind. Juliane Tief ist seit 1998 Dozentin für Gitarre an der Westfälischen-Wilhelms-Universität in Münster und lebt als freischaffende Gitarristin in Berlin. Seit 2004 organisiert und leitet sie die Konzertreihe „SAITENBLICKE“.

design by Danny Rothe, Berlin | DESIGN WERBUNG DRUCK